T O P
OkSignificance6507

Als jemand der nun bald 9 Jahre in der Schweiz ist: \- Wenn ich meinen sĂŒddeutschen Dialekt rede, der ca. 50-75% ZĂŒridĂŒtsch gleicht haben die das GefĂŒhl ich mach mich ĂŒber sie lustig \- Wenn ich mein Bestes gebe korrekt Schweizerdeutsch zu reden, sagen die mir ich soll damit aufhören und einfach Hochdeutsch reden \- Wenn ich Hochdeutsch rede, sagen sie mir nach all den Jahren sollte ich doch langsam Schweizerdeutsch können Mittlerweile habe ich die Integration aufgegeben. Habs aber wirklich versucht. Bleiben tu ich trotzdem. Das Geld ist gut.


Politically_Penguin

Punkt der Sicht: Migranten in der Schweiz


[deleted]

Punkt der Sicht: Kinder mit einem Elternteil mit Migrationshintergrund. In Deutschland bist du der AuslÀnder, im Ausland der Deutsche xD


AutoKommentator

XDDDDDD


Masupilamii

TĂŒrke sein in Deutschland beschrieben


officialkesswiz

Das haben mir einige meiner Freunde damals in der Schule erzĂ€hlt, dass sie nirgends wirklich zu Hause sind, in DE der AuslĂ€nder und daheim der Deutsche. Bin froh an einer europĂ€ischen Schule gewesen zu sein, da war Toleranz nochmal ganz anders und man kannte halt immer Leute aus aller Herren LĂ€nder. Tut mir schon leid fĂŒr so manchen mit Migrationshintergrund, Ich versuche echt so undeutsch wie möglich zu sein.


Lauchsuppedeluxe935

uff ja kenn ich


Classic_Jennings

Einfach nur noch Englisch reden


venom_eXec

Expertentipp: NiederlÀndisch lernen und die Schweizer damit vollquatschen da aus deutscher sicht sowohl Sxhweizerdeutsch als auch NiederlÀndisch ein Àhnliches kauderwelsch ist.


Classic_Jennings

Ich verstehe niederlÀndisch sehr gut, aber mein Opa hat auch eine Sprache gesprochen die niederlÀndisch sehr Àhnelt


venom_eXec

Hat dein Opa flÀmisch oder afrikaans gesprochen? Das sind so die einzigen beiden sprachen die ich kenne die mit niederlÀndisch zutun haben. Ich brauch sowohl bei niederlÀndisch als auch schweizerdeutsch erstmal ein paar Sekunden bis ich realisiere dass die Person nicht einfach hackedicht ist sondern niederlÀndisch/schweizerdeutsch spricht


altermeetax

Niederdeutsch auch


skob17

Und Plattdeutsch?


Smixio

xD


skob17

Was denn? Meine Oma und Opa haben das immer geredet und ich hab kein Wort verstanden. Klang fĂŒr mich wie HollĂ€ndisch.


Mallenaut

Niederdeutsch IST plattdeutsch.


[deleted]

[ŃƒĐŽĐ°Đ»Đ”ĐœĐŸ]


AutoKommentator

XDDDDDD


john-Marston02

platt ist sehr viel einfacher zu verstehen


Elia_31

Plautdietsch gibts auch


Magnet_Pull

SĂŒdnieder~~limburgisch~~frĂ€nkisch, was zum Beispiel an Teilen des sĂŒdlichen Niederrheins gesprochen wird / wurde ist auch ein Dialekt des niederlĂ€ndischen limburgischen.


internetpersondude

> SĂŒdniederlimburgisch Dieses Wort findet sich nur einmal auf Google und zwar in einem Kommentar von dir.


Magnet_Pull

Stimmt, habe es mit der anderen Bezeichnung der Sprache, SĂŒdniederfrĂ€nkisch, durcheinander geworfen


breZZer

Plattdeutsch?


CrispJelly

Du meinst wohl... Goudawelsch


Hertog_Jan

Bin NiederlĂ€nder, kann dies bestĂ€tigen. SchwiizerdĂŒĂŒtsch rede geht no so halb aber ihans no nööd gschafft es uuf zschriibe.


cyberknight77

Chan mer au nöd ufschriebe. Isch e Gheimsprach.


alexrng

Ach, Aargauer?


cyberknight77

ZĂŒrcher. Aber vom Land, chan si dass es da chli IflĂŒss drin hĂ€t.


Doc-Cipher

Jedes mal wenn ich in holland bin red ich mit denen schwiizerdĂŒtsch. Die verstehen mich und ich sie auch. Also go for it, lerne hollĂ€ndisch


minitaba

Ähm wtf


Revolutionary_Toe113

Oder Französisch


fukkingapig

Du kannst es nie allen recht machen, in manchen Sachen sind die Schweizer schon sehr eigen. Am Besten du sprichst fĂŒr dich ganz natĂŒrlich, nach einer gewissen Zeit mischt sich sowieso das SchwitzerdĂŒtsch mit deinem Dialekt.


Esava

Aber auch nur wenn man schon einen Ă€hnlichen Dialekt hatte. Ein Bekannter von mir (auch hier aus dem Norden in SH) lebt schon seit einigen Jahren in der Schweiz und da mixt sich echt gar nichts rein. Er hat aber auch echt einige Monate lang kaum ein wort SchwizerdĂŒtsch verstanden. Er kann wenn er will auch SchwizerdĂŒtsch reden (beziehungsweise ich persönlich kann das nicht beurteilen, aber es ist fĂŒr mich genauso unverstĂ€ndlich wie SchwizerdĂŒtsch) aber seine "normale" Sprache ist immer noch norddeutsch geprĂ€gtes Hochdeutsch.


BlueC1nder

I ha en Kolleg dĂ€ esch Griech, dĂ€ het wĂ€red de Schuelzit ou nor hochdĂŒtsch gredt, het aber denne woner i dBruefschuel cho esch agfange SchwizerdĂŒtsch z'rede. Die wo komisch do hĂ€nd, se die wo en nome hochdĂŒtsch rede ghört hĂ€nd, die wo en nor SchwizerdĂŒtsch rede ghört hend, hend nĂŒd gseit. Logisch eschs no chli chröplig gsi, aber er redet mettlerwile normal SchwizerdĂŒtsch. Ähnlech be paar dĂŒtsche Chendheitskollege. Du muesch eifach einisch de Wechsel mache ond druf bestoh es so zbeloh ou wenn sech Kollege etc. bez dröber loschtig mache, de chonnt da scho guet! I weiss dass mer sehr speziell se, was Integration met de Sproch ahgoht ^^'


Smogshaik

Chani genau so bestĂ€tige. Mer muess am ahfang vilicht au lĂŒt finde wo i dem zemehang unproblematisch sind und mit dene ahfange. Mit de zit git sich das und irgendwenn fallts e niemertem meh uf. Ich han es prĂ€gends Erlebnis gha woni mit öpperem ĂŒber das Thema gredt han und gmeint gha ich seg noni sowit es mit allne zrede wil "amigs gits glich öpper wos problem mit dem het". Mis gegenĂŒber het eifach gmeint "hey aso wenn vo 10 lĂŒt eifach öpper es problem het, denn het de es problem und nöd du!" Das isch seeleheil gsi und de moment woni beschlosse han dasi dialekt jetz eifach durezieh. Totale gamechanger gsi


EarlyDead

Hat jetzt net direkt was mit der schweiz zum tun, aber ich komm (gebĂŒrtig) aus ner Gegend (AllgĂ€u) wo sehr viele Dialekt reden (vater is red auch n bissl dialekt). Verstehen tu ichs 99.9%, aber ich kann den dialekt einfach net, hab nur nen sĂŒddeutschen Anklang. Habs versucht zu lernen, und es klingt (auch in meinen ohren) absolut reudig. Deswegen lass ichs, weil ich nicht wie ein depp daherkommen möcht. Wurde dafĂŒr schon aus verschiedensten gegenden bayerns als "saupreiß" beschimpft. Im Norden dagegen werd ich ĂŒber meine Aussprache und Lokalbegriffe als bayer abgestempelt. Lange rede kurzer sinn: Nicht nur die schweizer sind speziell was ihre Sprache angeht.


Frydlichen

Bin erst 4 Jahre hier, aber ich wurde noch nie auf mein quasi-Hochdeutsch angesprochen (rede mit einem leicht SchwĂ€bischen Dialekt) oder gar gerĂŒgt worden, dass ich doch jetzt endlich mal Schweizerdeutsch lernen sollte, und das obwohl ich auch ein paar BĂŒnzlis kenne, bei denen das vielleicht eher zu erwarten wĂ€re. Da frage ich mich immer, wer diese Leute sind, ĂŒber die sich andere Deutsche immer so beschweren. Aber vielleicht bin ich ja auch auf irgendeine Weise durch mein SchwĂ€bisch privilegiert.


wldmr

>vielleicht bin ich ja auch auf irgendeine Weise durch mein SchwÀbisch privilegiert /r/brandneuersatz


mki_

SchwĂ€bisch sprechen in der Schweiz ist wahrscheinlich so wie bayrisch sprechen in Österreich oder Platt oder Friesisch in den Niederlanden.


lockerbleiben

Da habe ich aber in meinen bisher 3 Jahren in der Schweiz andere Erfahrungen gemacht. Ich habe es gelernt und alle sind freudig ĂŒberrascht, falls sie ĂŒberhaupt merken, dass ich eigentlich kein Schweizer bin. TatsĂ€chlich habe ich es insgesamt zwei Mal erlebt, dass mir Leute gesagt haben, ich solle doch bitte Hochdeutsch reden. Solche Leute meide ich dann aber so gut es geht.


Mapapwomatic

Speich doch trotzdem weiter Schweizerdeutsch. Irgendwann wird sich niemand mehr "beschweren". Mir ist es lieber, wenn man es versucht als ganz lĂ€sst. Bin selber Schweizer Bearbeitung: Was ich gar nicht mag ist aber, wenn sich Deutsche ĂŒber Scheeizerdeutsch lustig machen und so Pseudoschweizerdeutsch sprechen. "Ich muss mein BĂŒchli noch in die TĂ€schli einpacken", da graust es mir


7ce_

PDS: Ich als Niedersachse, der in Bayern lebt


Drawing_Gene

PDS: Wenn einem versehentlich das Moin rausrutscht anstatt dem Servus.


officialkesswiz

Saupreiß /s


Schelle15

Ich wohne seit 2 Jahren in der Schweiz und bin so langsam in den badischen Dialekt zurĂŒckgefallen, weil er ja doch recht Ă€hnlich ist. Keiner meiner Kollegen oder Freunde hat sich je lustig darĂŒber gemacht. Zum GlĂŒck! Eigentlich sind alle sehr nett und finden es eher cool, dass ich aus SĂŒddeutschland komme und nicht ganz so geschwollenes Hochdeutsch spreche. Hab aber auch schon hĂ€ufiger Geschichten wie deine gehört, ist mir zum GlĂŒck bisher aber nicht begegnet.


Wolfkinic

Mein Bruder lebt seit einem Jahr in der Schweiz und die ersten zwei Punkte waren 1:1 so wie bei dir. Er hat als Vorbereitung extra Schweizerdeutsch gelernt und redet inzwischen auch nur noch Hochdeutsch.


dimitriglaukon

Seg mol ChuchichÀstli


OkSignificance6507

kukikeschtlie ist das so richtig?


dimitriglaukon

Neeei [Die DĂŒtsche sind blöd](https://youtu.be/wLAvXPrVAQQ)


DonChaote

Jack Stoiker, Legende!


dimitriglaukon

Isch so!


schlompi

Schweiz durchgespielt.


Nochnichtvergeben

... oder du scheisst einfach auf ihre Meinung und machst das, was dir am liebsten ist. Wie du sagst: Du kannst es nicht allen recht machen. Ich persönlich finde es besser, wenn Deutsche lieber Hochdeutsch oder ihren Dialekt sprechen (wenn man ihn verstehen kann. Bayrisch kann z.B. sehr schwierig sein). Das sage ich als jemand, dessen Eltern nur Hochdeutsch sprechen. (der aber kein Deutscher ist). Ausserdem sind das eh nur ZĂŒrcher. Ist doch egal, was die denken 😁


DonChaote

Du bist trotzdem akzeptiert, weil du ZĂŒrcher statt ZĂŒricher geschrieben hast. Es kommt nur auf so kleine Details an. Gruss aus ZĂŒrich


Nochnichtvergeben

Wer wiederholt "ZĂŒricher" oder "Baseler" sagt sollte ausgewiesen werden. Ohne HĂ€rtefallregelung.


imsorryken

FĂŒr die meisten (normalen) Leute ist es völlig i.o. mir Hochdeutsch 👍


serpchi

Was machst du denn beruflich?


OkSignificance6507

Ich bin Software Entwickler, wieso?


HarvestMyOrgans

BĂŒnzli Coin, wann?


serpchi

Einfach aus Interesse! Du meintest ja am Ende das Geld sei gut, da hats bei mir als frische HTL-Absolventin die ĂŒber die Zukunft plant, alle Glocken gelĂ€utet lol


OkSignificance6507

In dem Fall eine kurze Zusammenfassug der Pros und Kontras: Das Geld ist sehr gut. Habe damals in meinem ersten Entwicklerjob ohne vorherige Arbeitserfahrung (exkl. Praktikums) bereits 80 000 CHF im Jahr erhalten (13 x 6.1). Das waren andere Zeiten, Anfang 2014, heute wĂ€re es vermutlich mehr. Ich weiss nicht wie es in Österreich ist aber verglichen zu Deutschland zumindest sind die Arbeitszeiten sehr viel lĂ€nger (41-42 h Woche ĂŒblich) sowie der Arbeitnehmerschutz schlechter (kannst jederzeit gekĂŒndigt werden, wirklichen Grund dafĂŒr braucht es nicht. 1 Monat kĂŒndigungsfrist im ersten Jahr ĂŒblich). Einerseits zahlt man sehr wenig Steuern, andererseits kostet ziemlich viel Zeug auf einmal viel Geld (z.B. ein Arztbesuch) und viele Dinge sind auf einmal deine eigene Verantwortung (z.B. eine brauchbare Rente im Alter). Als Software Enwtickler habe ich immer das GefĂŒhl gehabt, eine wesentlich höhere Kaufkraft, jedoch weniger Freizeit als meine Kollegen in Deutschland zu haben. Das schönste ist natĂŒrlich wenn man am Wochenende in die NachbarlĂ€nder fĂ€hrt wo alles wesentlich gĂŒnstiger ist und sich auf einmal absolut alles leisten kann. Sich hier zu integrieren ist relativ schwer. ZĂŒrich ist aber etwa 30% AuslĂ€nder also findet man recht einfach Freunde. Ausserhalb von ZĂŒrich wĂŒrde ich nicht leben wollen


officialkesswiz

Mit welcher Sprache/Sprachen arbeitest du? Ist die IT Branche gut aufgestellt in ZĂŒrich? Ist Cybersecurity ein Thema, falls du das weisst?


OkSignificance6507

Ich bin ein .NET Entwickler in einem Finanzunternehmen. Die IT Branche ist extrem gut aufgestellt. Google, IBM und Microsoft haben einen Haufen Entwickler in ZĂŒrich. FĂŒr Google ist ZĂŒrich der zweitgrösste Standort glaube ich (bin mir nicht sicher). Cybersecurity: Ich empfehle [jobs.ch](https://jobs.ch)


officialkesswiz

Welche Sprache?


Bromborst

Wenn du als Schwabe nach Österreich gehst ist es wirklich exakt das gleiche Problem.


officialkesswiz

Ich bin geboren in Bayern, dort aufgewachsen und verstehe bayrisch selbst dann wenn alle anderen schon aufgegeben haben. Ich bekomm trotzdem immer von Bayern gesagt dass wenn Ich bayrisch rede, das zwar korrekt ist aber "einfach ned authentisch is." Irgendwie hat man bei Dialekt eh fast immer verloren wenn du ned dabei warst.


Rigzin_Udpalla

Nr 2 find ich dennoch am Besten, weil man merkt, dass du dir MĂŒhe gibst dich der Sprache anzupassen, aber einfach noch nicht soweit bist und der Einheimische dann selber lieber zu Hochdeutsch wechseln will


Ex_aeternum

Chhhrrrr chhhrrr chrrrrr


AdonisMcThunderCock

Wie hast du mich genannt?!


Ex_aeternum

Chhhrscht ein chhhrrrli in mei chhhrrrrli!


AdonisMcThunderCock

Achso, hab mich verlesen. Da mĂŒsste ich aber erst in meinen Terminkalender gucken.


MagOliven

Fehlt noch ein "ĂŒtli" oder "ĂŒtteli" am Ende


Klausaufsendung

Oderr?


WilligerWilly

Odrrr


Youtube-Gerger

ey! Heb dini frrsi!


DasPartyboot

Chhhrrrr Chhhrrrr in mei Audli


109plus

Banger das Lied 😭😭😭


basxto

Niemand: Niederlande und Schweiz: Lass’ die HĂ€lfte alle Mitlaute mit CH ersetzen


Korvus427

Was fĂŒr GerĂ€usche machen Schweizer Tauben? Chhhrrrr chhhrrrr chrrrrr


AddictedToMosh161

Urlaub vielleicht, aber dauerhaft in meinen Fußweg zum Supermarkt nen BErg einbauen? Ich glaube nicht.


Frydlichen

ZĂŒrich sein wie: bin ich ein Witz fĂŒr dich?


[deleted]

Ja. ZĂŒrich ist ein Witz. Und zwar ein schlechter.


Smogshaik

Aso etz figgi dich so richtig!!! Ich ha niemertem öppis tah und du dusch mich beleidige!!! HESCH HALT LEIDER SELBER NÜT ZUM VORTWIISSE USSER EN FETTE RANZE!!! HA DICH IMMER REPEKTIERT OHNI KOMPROMISS, GÄLL!!! GIBMER NUME EIN GRUND!!! ABER DU PISSISCH MIR OHNI GRUND AS BEI. Wie en chline Bademeischter mit gad emal 2 kilo muskle aber immer de Hölk am spile, isch ja klar gsi dasses chlöpft, nume e frag vo de ziit gsi. SELBER TSCHULD!!! IHR WENT SHACKE HANDS ABER ETZT MÜNDER MIT DE KONSEQUENZE LEBE. FIGGED EU JETZT HENDER DE STIER I MIR AHZÜNDT UND ICH BI NÖD ELLEI. SCHOMAL BULLRIDING GMACHT? ICH HA STIERNÜSS!!! Und etz gib mal acht, 70kilo rasends Testo hodegstĂŒĂŒrts, 10% Körperfett und en enzige Muskel wo sich nĂŒm vo EU PRIVOZIERENDE PAKT STRESSE LAHT. FIGGET EU CHÖMMET DOCH ICH HAN SCHICHT VOM 10I AB SO LANG WIENI WOTT ASO 9I AM ABIG CHÖMMET DOCH!!!!!!


Punchkinz

Bin mir gerade nicht sicher, ob das SchwiizerdĂŒtsch oder ein sehr wĂŒtender Erz-Ruhrpottler ist


nuephelkystikon

>hulk Dem seitme dĂ€nk Hölk bin ĂŒs, du Schnudergoof!


Smogshaik

Isch ja scho ahpasst gopf!


[deleted]

*lacht in SĂŒddeutschland*


pinzi_peisvogel

Sagt bescheid wenn ihr die Langversion meiner Verzweiflung mit dem gespaltenen VerhĂ€ltnis der Schweizer zu den Deutschen hören wollt, was sich im Sprachlichen darin Ă€ußert, dass jeder Versuch der VerstĂ€ndigung nicht richtig ist ("so langsam solltest du aber schon SchwitzerdĂŒtsch können" / "DĂŒtsche, die SchwitzerdĂŒtsch sprechen, sind so anmaßend" / "ich kann den Dialekt von DĂŒtschen mit SchwitzerdĂŒtsch ja gar nicht leiden").


LobMob

Die verlangen von AuslĂ€ndern sich gegenseitig ausschließendes Verhalten und sind dann in jedem Fall beleidigt? Zumindest sind die Schweizer im Herzen noch deutsche


cyberknight77

NatĂŒrlich. Eigentlich wie im Casino, die Bank gewinnt immer. Also eigentlich wie in der Schweiz. Äh...


Holiday-Pipe8121

Ich lebe jetzt seit mehr als 10 Jahren in der Schweiz und kann das unterschreiben: Die Schweizer sind die deutschesten Deutschen. Im Guten wie im Schlechten.


Zoesan

KA wo diese Leute leben sollen. Tief in den Alpen vielleicht?


LowEndHolger

Bescheid. Mir wurde bisher immer gesagt:"Am einfachsten ist es, du bleibst bei deinem deutschen Dialekt und verstehst was wir Schweizer in unserem Dialekt reden." FĂŒr mich als PfĂ€lzer sehe ich da auch aufgrund der Ähnlichkeiten wenig Probleme. Aber meine Freundin kommt aus Goslar. Einer Stadt deren Dialekt gewissermaßen astreines Hochdeutsch ist. 🙈


Seraphim9120

Danke fĂŒr das Kompliment, komme aus der Region


D0miqz

Ich bin hier fĂŒr die Langversion. Wo gibts die Tickets?


realHadAdo

Ja klar


GeneralCatentusiast

Es gibt ja nicht nur "ein Schweizerdeutsch" sondern jedes Tal hat ja seinen eigenes. Manchmal schon jedes Dorf. Also, wo fĂ€ngt man da an zu lernen? Was ist denn das richtige Schweizerdeutsch? Ich hab Kollegen die sprechen eine Mischung aus Heimberger, Luzerner und Basler. Der nĂ€chste mischt Solothurn und ZĂŒri. Frag mich wie die AuslĂ€nder das schaffen sollen.


McLayan

Wahre Integration ist, wenn man dir einen auslÀndischen Ursprung nicht mehr anmerkt und dich stattdessen nicht leiden kann, weil du aus dem schlechten Nachbardorf/Tal/der Stadt auf der anderen Flussseite kommst.


cyberknight77

Huere Aargauer ĂŒberall...


elbleischinatore

Ey langsam do Mer hend wenigstens ned all 5 meter en blitzer


cyberknight77

Guet das stimmt. Und RĂŒebliturte, die isch mega fein. Also eigentlich han i gar nĂŒt gĂ€g Aargauer. Aber bin ZĂŒrcher, isch so en Reflex.


Rudhelm

Ich bin en Aargauer wo sit Jahr in ZĂŒri lĂ€bt. Immer luschtig wĂ€nn i mit de ZĂŒri-Nummere irgendwo im Aargau bin lol


Syndic

WĂ€hl den Dialekt des Wohnortes und da musst du fĂŒr immer bleiben!


mki_

Wie reden sie denn im Schweizer Fernsehen? Jede:r im eigenen Dialekt oder gibt es da sowas wie ein offizielles "FernsehschwiizerdĂŒtsch"? Weil dass sie grundsĂ€tzlich öfters im Dialekt reden ist mir bekannt.


t0t0zenerd

Hmm da hatte ich mal ein ganz interassantes wissenschaftliches Artikel gelesen, so in der Richtung, es wird idR von jedem:r den eigenen Dialekt gesprochen, aber mit der Erwartung, besonders lokale Wörter nicht zu benutzen oder wenn man sie benutzt gleich zu erklÀren.


mki_

Interessant. Du hast nicht zufÀllig einen Link oder so?


nuephelkystikon

Dies. Wobei selbst ich als ZĂŒrcher einen gewissen Überhang an ZĂŒrichdeutsch und damit verwandten Dialekten bemerke.


Map-Ambitious

Und das obwohr Solothurner schon eine Mischung aus Berner und Aargauer dialekt sprechen.


DonChaote

Als hÀtten die Aargauer einen eigenen Dialekt :)


3506

*SoolÀdurner


EmperrorNombrero

In der Schweiz leben? Naa. In der Schweiz arbeiten und ĂŒber der Grenze in Frankreich, Italien oder Deutschland leben wĂ€re cool


tremblt_

Ja, ist cool solange du nicht den Steuerbescheid vom Finanzamt kriegst und dir in die Hose kaggerst, wenn du siehst, wieviel du dem Staat abgeben darfst.


OkSignificance6507

Achwas! Der durchschnittliche eher linke ich\_ierler dĂŒrfte wohl noch die selben Ansichten vertreten, auch wenn er / sie auf einmal 150k verdient und entsprechend selber mehr zahlen muss, oder?


RepulsiveZucchini397

In den Ford Focus


AutoKommentator

>Focus Ich hab in den Focus gekaggert 😎


Schootingstarr

Davon wird unser Sozialsystem finanziert. Kennt man in der Schweiz natĂŒrlich nicht.


minitaba

Ich kenne genug grenzgĂ€nger aus deutschlsnd die in ZrĂŒri arbeiten, selbst die "doppelten steuern" sind lĂ€ngst nicht hoch genug um ein immenses Plus ende Monat zu vereiteln


[deleted]

Und dann den deutschen Steuersatz auf mein Schweizer Gehalt. Nein, danke!


cjk101010

Als jemand, der in der Schweiz gelebt hat: - wenn man versucht Schweizerdeutsch zu lernen, wird man bei den kleinsten Fehlern ausgelacht und die BemĂŒhungen werden als Versuch aufgefasst, sich â€žĂŒberanzupassen“ - wenn man hochdeutsch redet, wird man als arrogant bezeichnet. Manchmal sprechen einen auch random Passanten an und beschweren sich ĂŒber Deutsche, und dass es so viele in der Schweiz gĂ€be - wenn man Plattdeutsch spricht, wird man pikiert angeschaut (weil man nicht verstanden wird?) und ansonsten ignoriert Als Deutscher ist Integration in der Schweiz echt nicht einfach.


xXMutterkuchenXx

Integration als Deutscher in der Schweiz ist nicht möglich. Man wird toleriert und von seinen Freunden und Arbeitskollegen gewissermassen Akzeptiert, doch hinter her heulen wird einem niemand. Man ist zu Gast in der Schweiz und das war’s. Bin schon sieben Jahren dort, habe sehr gute Bekanntschaften gemacht, aber heimisch bin ich nicht.


DerWerninator

Als schweizer mit deutscher partnerin (in der schweiz lebend) muss ich etwas relativieren. Es kommt stark auf die blase an, in der man sich bewegt. Aber ja, an gewissen orten/ in gewissen kreisen ist es ĂŒbel und ich schĂ€me mich fĂŒr meine landsleute...


cjk101010

Meine Frau ist Schweizerin, ich bin Deutscher. Willkommen im Club ;-) Ansonsten muss ich dir zustimmen. Integration ist durchaus möglich, ich habe auch mein Fleckchen gefunden. Aber abseits meiner Bubble brauchte ich schon ein echt dickes Fell. Damals lief auch noch die Schwarzes-Schaf-Initiative und im TV liefen dauernd Talkshows, in denen die SVP ihren Senf abgeben konnte, da war die Stimmung ggĂŒ AuslĂ€ndern zusĂ€tzlich auch noch echt angeheizt.


Gwendilater

Ich bin seit ĂŒber acht Jahren hier. Ich glaube, weil ich Ire bin, sind sie stolz darauf, dass ich versucht zu lernen, auch wenn ich viele Fehler machen. Leider wechseln sie oft schnell ins Englische, wenn mehr Englischsprachige da sind. Ich fĂŒhle mich echt heimisch.


theonliestone

Gegen Iren haben die Schweizer ja auch nichts


ubiquitousfoolery

Finde es auch immer blöd, wenn die Leute dann die Sprache wechseln. Als Luxemburger werde ich in den Niederlanden immer auf Deutsch angesprochen, was mal völlig falsch ist und dazu schade, weil ich NiederlÀndisch mit Akzent spreche.


shadythrowaway9

Habe jetzt viele solche Kommentare gesehen aber habe ich als Schweizerin selten so empfunden, und ich kenne sehr viele Deutsche die hier wohnen. Vielleicht liegt aber auch daran, dass Basel und Umgebung durch GrenznÀhe eh einen sehr grossen Anteil an Deutschen hat (und auch sehr viele Expats aus aller Welt die in der Pharma Branche arbeiten)


cjk101010

Ich wollte auch nicht implizieren, dass alle Schweizer so sind. Ich habe auch gute Freunde unter den Schweizern gefunden, die mich offen aufgenommen haben. Mit denen habe ich ĂŒbrigens Hochdeutsch gesprochen, bzw sie haben Mundart gesprochen ;) Gleichzeitig bin ich aber auch wie beschrieben behandelt worden. Oder auch: ich bin schon von Fremden im vorbeigehen als „schiess Schwob“ bezeichnet worden, als ich telefonierend die Straße entlang ging. Schließt sich ja beides nicht gegenseitig aus. :) Ich habe ĂŒbrigens in der Region Basel gelebt, in Möhlin, und in Basel gearbeitet.


t0t0zenerd

Bin Westschweizer in der Deutschschweiz, alle Deutschschweizer haben es geil gefunden, dass ich den Dialekt gelernt habe. Bei italienische/kroatische/französische Kollegen dasselbe. Aber das ist nunmal eine weniger angespannte Beziehung als diejenige mit Deutschland...


stefswa

No niemer da eus am verteidige hÀ?


tremblt_

Du, lueg mal was de Euro im vergliich zum Franke wÀrt isch. So öpich chömer gar nid ernscht nÀ.


DoomstalkerUser

grengverdiener.


pipolilaa

die sacknasene do chönd mir all id chappe schisse.


BGE116Ia359

Scheinbar wird das ja teilweise auch gar nicht so gut aufgenommen (siehe dazu zum Beispiel: https://open.spotify.com/episode/4n37GeLLBp9WNXV2iQHTzP?si=WWToLgRbRIqJqr2PITRVBA&utm_source=copy-link ), aber ich finde schon, dass zur Integration in ein anderes Land auch das Erlernen der Sprache oder hier eben Mundart gehört.


shadythrowaway9

Ich persönlich finde es reicht, wenn Deutsche Schweizerdeutsch einfach verstehen und weiterhin Hochdeutsch reden, so verstehen sich ja alle gegenseitig und niemand muss ungewohnt sprechen. WĂŒrde mir in anderen Sprachen auch nicht versuchen einen Dialekt anzutrainieren (zb ĂŒbertriebener Britischer Akzent wenn Englisch nicht die Muttersprachler o. Ä. ist, hört sich immer doof an mmn.)


ubiquitousfoolery

Ist halt schwierig,. Ich bin Luxemburger und unsere Sprache ist ja eigentlich auch eher ein stark abgewandelter Dialekt des Deutschen. Wenn Deutsche versuchen Luxemburgisch zu sprechen, klingt es immer total falsch, aber es zeugt ja von Respekt und Interesse, was man wĂŒrdigen sollte.


shadythrowaway9

Das stimmt natĂŒrlich auch wieder. Also wenn sich jemand die MĂŒhe machen will einen Dialekt zu lernen kann ich das absolut respektieren, aber verstehe nicht wieso sich Leute darĂŒber aufregen, dass Jemand eben nicht den Dialekt lernt. Ist doch egal solange sich alle verstehen (aber solche Leute regen sich warscheinlich ĂŒber so manches auf was ihnen egal sein kann).


Ex_aeternum

Jein... Nur dann, wenn das auch gutgeheißen wird.


Nanomaron

Mal ganz ehrlich, mir ist es sowas von egal wenn Leute Hochdeutsch antworten. Die meisten Deutschen die hier leben verstehen nach kurzer Zeit Schweizerdeutsch ohne weiteres und das finde ich reicht völlig aus! Ich kenne sogar Menschen die sagen es klingt blöd wenn Deutsche Schweizerdeutsch lernen möchten und sagen, sie sollen sie es lieber lassen. Diese Einstellung mag ich gar nicht, da man nur mit der Übung besser wird.


DuckInDustbin

Pro Tipp : Französisch lernen oder Deutsch mit französischen Akzent reden ;) (disclaimer : ich habe keine Ahnung, ob das funktionieren wĂŒrde und habe auch nie in der Schweiz gelebt)


cyberknight77

>ich habe keine Ahnung, ob das funktionieren wĂŒrde und habe auch nie in der Schweiz gelebt) Das ist offensichtlich bei diesem Tipp ;)


DuckInDustbin

Auf den offensichtlichen Witz aber eine ernste Frage : wie sind die Französisch- oder Italienischsprachigen Schweizer in der Deutschschweiz gesehen, wenn sie da leben ? Und was ist mit Franzosen & Deutsch-Franzosen ?


cyberknight77

Die sind relativ selten, ohne Witz jetzt. Also Franzosen sowieso, zumindest in GrenznĂ€he. Frankreich ist so viel gĂŒnstiger, dass man wohl schon triftige GrĂŒnde braucht, um in die Schweiz zu ziehen. Und bei den französischsprachigen Schweizern sind es hĂ€ufige welche, die „bilingue“ sind, also zweisprachig aufgewachsen. Dort merkt man‘s dann teilweise gar nicht.


ThePhoenixRisesAgain

Sichhhhrrr nööd.


wxOhpc1974

In Berlin spricht bald jeder zweite Englisch. Mich persönlich interessiert das nicht. Es ist auch möglich, dass man keinen Kaffee bestellen kann ohne Englisch weil die Bedienung nur Spanisch und Englisch versteht. ich finde das eher charmant. Da haben es die Schweizer doch bedeutend leichter. Hochdeutsch und Schweizer Deutsch haben zumindest mal den gleichen Ursprung. Und ersparrt mir den Verweis auf Kulturschutz usw. So was kommt immer aus der reaktionĂ€ren, extrem konservativen Ecke. Sprache ist kein statisches Konstrukt, es ist eine geschichtlich bewiesene Tatsache, dass Sprache immer in Bewegung ist. Durch das Internet vlt. nur ein bisschen schneller als frĂŒher... ich kenne z.B. Menschen die benutzen nur den Ausdruck Handtelefon. Das ist lĂ€cherlich.


DryFos678

Dabei ist der Begriff "Handy" fĂŒr's Mobiltelefon doch quasi deutsch.


ErzherzogHinkelstein

Die Anglos wĂŒrden komisch gucken, wenn du ihnen sagst, dass du ein "Handy" letztens bekommen hast.


ott_mar

Und wieder in einer anderen Schweizer Region heißt Handy durchgĂ€ngig „Natel“ đŸ€·


aggresive_cupcake

Da ist aber Swisscom schuld dran. Nationales Auto TELefon.


cyberknight77

PTT bitte...


aggresive_cupcake

Fair


Architr0n

Da hat das ĂŒberschaubarer LĂ€ndli nicht mal eine einheitliche Amtssprache, möchte aber dass jeder die 'Landessprache' beherrscht? Sichr nöd


shadythrowaway9

Möchten die meisten Schweizer nicht, verstehen ja alle Hochdeutsch ohne Problem. Aber schon praktisch wenn man es versteht weil viele Schweizer fĂŒhlen sich nicht so wohl beim Hochdeutsch sprechen, hört sich auch oft etwas komisch an.


mki_

Wenn ich Schweizer nicht verstehe rede ich einfach in meinem oberösterreichischen Dialekt mit ihnen, dann verstehen wir uns beide gegenseitig nicht und sie wechseln plötzlich schnell ins Hochdeutsche.


Architr0n

Das stimmt nicht so ganz. Ich bitte beruflich kĂŒrzlich mit einem Tessiner Polizisten telefonieren und sein deutsch war so schlecht, dass er das Telefonat am seinen vorgesetzten weitergeben musste. Und auch da war es eine Qual!


t0t0zenerd

Also im Tessin spricht man nicht deutsch? Ich meine, in Neapel erwartest du auch nicht, dass der Beamte dich auf Deutsch beantwortet oder?


SomeBiPerson

in der Schweiz leben? nö, aber arbeiten


AtzeOnAcid

Ein WirtschaftsflĂŒchtling!


DeezGarlic

Ich bin seit 15 Jahren in der Schweiz, rede seit dem nur Schweizerdeutsch aber Leute wechseln immer noch zu Hochdeutsch sobald ich anfange zu reden. Ich bin dankbar fĂŒr die Freundlichkeit, es macht einen dann aber dann trotzdem irgendwie fertig. In Deutschland bist du ein Schweizer und in der Schweiz ein Deutscher.


Phippe

Bin Schweizer, hier aufgewachsen. Da meine Eltern aus zwei verschiedenen Kantonen kommen und unterschiedliche Dialekte sprechen, spreche ich manche Wörter in meinem Hauptdialekt „falsch“ aus. Es ist deswegen schon mehrmals vorgekommen, dass Leute nach meiner Herkunft fragten oder anfingen mit mir Hochdeutsch zu sprechen xD


HideInBushTeemo

ChuchichÀtschli


CommissionMinute2661

Mu i nit chönne, cha i scho


Rupertredloh

Ich will! Ich! Hier!


flauschbombe

ZwitscherdĂŒttsch!


BombastixderTeutone

Twitterdeutsch


Partykatze

SchwiizerdĂŒtsch ist IMM toll. Ich mag den Charakter der da noch mitkommt. Und die meine schweizer Freunde ham auch nix gegen meine "gruusige Mischig".


Dinkleberg2845

*Schweizerdeutsch Du nennst Französisch im Deutschen ja auch nicht "français".


realHadAdo

Ja, stimmt, aber Ich mag wie die Schweizer Deutsch schreiben. Hördöpfel und ChuchichĂ€schtli 😎😎 Und es ist auch keine komplett unterschiedliche Sprache wie z.b. Französisch


ganz_bequem

Als DoppelbĂŒrger der in Deutschland aufgewachsen ist und jetzt im September anfĂ€ngt in der Schweiz zu studieren fĂŒhl ich dieses Bild sehr


shadythrowaway9

Wo fÀngst du an zu studieren, wenn man fragen darf?


ganz_bequem

In ZĂŒrich an der UZH


Jonatan__5432

Gute Wahl. Viel GlĂŒck beim Studium!!!


Tratix

Chömer jetz es bitzli schwiitzertĂŒtsch rede?


alphapinene

sorry aber als jemand der Deutsch als Fremdsprache hat und eigentlich SchwiizerdĂŒtsch lernen möchte ist das total unfair. Es gibt fast kein Lernmaterial und kein Ressourcen zur Schweizer Sprache. Deutschland hat ja eigene Probleme mit Einwanderern, hat aber ein Ding richtig gemacht. Es gibt ganz ganz viel wirklich gutes Lernmaterial und online und kostenlos verfĂŒgbar. Und was hat die Schweiz??


LucadiaYT

Versuch mal Lernmaterial fĂŒr eine Sprache herzustellen, welche in jedem Tal/Dorf und bei (fast) jeder Person anders ist...


Viking_Chemist

Wie viel Lernmaterial gibt es denn fĂŒr SĂ€chsisch oder Berlinerisch? Oder fĂŒr schottisches Englisch? Oder fĂŒr lombardisches Italienisch? Oder fĂŒr das Norwegisch das in Bergen gesprochen wird? Ist halt normalerweise so, dass Fremdsprachige die meistakzeptierte StandardvarietĂ€t der betreffenden Sprache lernen.


yellow-snowslide

ich will nur noch schwiizerdĂŒtsch hören, auch wenn ichs nich versteh <3


HarvestMyOrgans

Als Schwiizer: Aber... Warum?


yellow-snowslide

Hab mich Mal in eine Schweizerin verliebt. Fand davor schon das der Dialekt schön ist aber seither hat das was melancholisches fĂŒr mich


Entire-Shelter-693

In Schweiz arbeiten und Baden WĂŒrttemberg oder Voralberg leben


[deleted]

https://www.youtube.com/watch?v=kz61IcBnHOA


businessaffairs

Also aus meiner Sicht als „Deutscher“ freue ich mich ĂŒber jeden AuslĂ€nder, der versucht die Sprache zu erlernen und mit dem ich mich somit auf deutsch unterhalten kann. Ich bewerte in der Situation niemals die sprachlichen FĂ€higkeiten oder empfinde das als anmaßend.


Fandango_Jones

Was lernen? Dachte so klingt deutsch wenn man eine Kiwi im Mund hat.


schmowen

Wenn ich genug Geld habe


Combei

Ich! ☝ Ich nehme jeden Dialekt mit den ich kriegen kann


ensoniq2k

Geht mir eher andersrum. Finde die Sprache super, aber es zieht mich nicht ins Land selbst.


punsexual-disaster

letztes wort vom zweiten teil kann man auch weglassen


Arrior_Button

Am Ende ist es doch sowieso nur ein Dialekt wie Bayrisch oder SchwÀbisch. Oder?


nuephelkystikon

Nicht komplett falsch. Dass Bayrisch (inkl. Österreichisch) heute als Dialekt gilt ist ebenso arbitrĂ€r wie bei Schweizerdeutsch, NiederlĂ€ndisch und Luxemburgisch und folgt rein aus der politischen Geschichte.


SimplyEpicFail

Bei den Preisen dort? Ich weiß ja nicht.